Johannes Bugenhagen – Tägliches Brot

Johannes Bugenhagen – Tägliches Brot

Vater aller Barmherzigkeit, speisender Gott aller Dinge, der du uns ernährest von unserer Kindheit auf, gieb uns heute und allewege das überwesentliche Brod und die ewig bleibende, wahrhaftige Speise, die du Herr selbst bist, vom Himmel herabgestiegen, auf daß, wer dich esse durch wahren Glauben und festes Vertrauen, nimmermehr Hunger oder durst habe, sondern möge wandern in Stärke solcher Speise bis zum Berge Gottes Horeb, da dein lieber Sohn Jesus Christus begürtet selbst zu Tische dienet Allen, so würdig geachtet werden, das Brot im Reiche Gottes zu essen. Auch bitten wir deine Barmherzigkeit durch den heiligen Namen Jesu, deines Sohnes, unseres lieben Herrn, du wolelst uns behüten vor fleischlicher Lust und böser Begierde leiblicher Speise, daß nicht unsere Leiber und Herzen beschwert werden mit Ueberessen oder Uebertrinken und Sorgen dieser Welt. Thue auf deine gnadreiche Hand, speis‘ alle dürftigen und hungrigen Menschen, besonders deine Gläubigen, die täglich zu dir schreien und von Herzens Grund sprechen: Vater Unser.

Gebetbuch,
enthaltend
die sämmtlichen Gebete und Seufzer
Dr. Martin Luther’S,
wie auch Gebete
von
Melanchthon, Bugenhaben, Matthesius, Habermann, Arnd
und anderen Gott-erleuchteten Männern.
Herausgegeben
vom
evangelischen Bücherverein
Berlin, 1849.
Im Magazin des Vereins, Klosterstraße No. 71

Die Kommentare sind geschloßen.