Joachim Embden – Erkenntnis

Joachim Embden – Erkenntnis

Herr, heiliiger Vater. allmächtiger ewiger Gott, wir danken deiner göttlichen Majestät, daß du den Weisen aus dem Morgenlande deinen heiligen und eingebornen Sohn Jesum Christum hast offenbaret, und daß du auch uns arme Heiden durch den Stern deines seligmachenden Wortes zu seiner heilsamen Erkenntniß hast kommen lassen. Lob, Ehre, Preis und Dank sei dir, barmherziger gütiger Gott, für diese und alle große deine Wohlthaten. Wir bitten dich herzlich, regiere uns mit deinem heiligen Geiste, daß wir trotz aller Hinderungen deinen Sohn unsern Heiland und Seligmacher suchen, finden und erkennen, insonders in deinem heiligen Worte, und ihn in seinen Gliedern nähren und erhalten. Laß uns im Glanz des Lichts, das die ganze Welt erleuchtet, unsere Füße nach dem Schein des leuchtenden Sterns deines Worts richten, daß wir ein neu christlich Leben beständig führen mögen. Regiere und segne unsere liebe Obrigkeit und die ganze christliche Gemeine. Tröste alle betrübte, mit dem Tode ringende Herzen, und erfülle sie mit deiner Himmelsfreude; und wenn wir dieses elende Leben verlassen sollen, so laß uns vorleuchten dein heiliges Wort, daß wir im Finstern und Todesschatten die Sonne der Gerechtigkeit, deinen lieben Sohn sehen, und uns seiner Geburt und Verdienstes wider alle Anfechtung freuen und trösten und also selig werden. Amen.

Allgemeines evangelisches
Gesang- und Gebetbuch
Hamburg 1846
Agentur des Rauhen Hauses

Die Kommentare sind geschloßen.