Browsed by
Kategorie: Storr Johann Christian

Johann Christian Storr – Zum Schlusse der stillen Woche.

Johann Christian Storr – Zum Schlusse der stillen Woche.

Lieber Herr Jesu, ich habe dich am Anfange dieser stillen und großen Woche um ein stilles Herz gebeten. Nun bitte ich dich auch bei deinem Grabe: gieb mir Gnade, daß ich meine Seele setzen und stillen könne. Dein Tod am Kreuz hat Alles unter deinen Freunden und Feinden stille gemacht, was zuvor voll Unruhe war. Nun so heilige auch mir deinen Todestag und den Tag deiner Begräbniß zu einem Tag der Ruhe und heiligen Stille. Nachdem mir das Wort von…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Christian Storr – Abendgebet

Johann Christian Storr – Abendgebet

O Vater des Lichtes, wie viel Dank bin ich dir schuldig für alle deine Wohlthaten, welche du heute mir und den Meinigen, allen den Deinen, ja der ganzen Welt erzeiget hast. So viel Wohlthaten, so viel Zeugen deiner überschwenglichen Liebe gegen uns Elende. Darum liebe ich dich, den Geber; aber auch deine Gaben, als deine Liebe. Meine Lippen preisen dich. Ach daß sich doch alle Klagestimmen der Ungeduld in ein Danklied verwandelten; denn wenn du auch verzeuchst mit deiner Hülfe,…

Weiterlesen Weiterlesen

Storr – Morgengebet

Storr – Morgengebet

In deinem Namen, du gekreuzigter Herr Jesu Christ, stehe ich auf, der du mich durch dein heiliges Blut erlöset hast. Du wollest mich heute diesen Tag segnen, behüten und einen gottseligen Wandel lassen führen, daß ich mein Leben zu deinen Ehren zubringen möge. Gelobt seist du, einiger Heiland unserer Seele, Herr Jesu Christ, für deine vollgültige Fürbitte für uns vor deinem Vater: gelobet für deinen blutigen Schweiß, für deine schmerzliche Geißelung, für deine schmähliche Dornenkrönung, für deine heiligen Wunden, für…

Weiterlesen Weiterlesen

Morgengebet

Morgengebet

In deinem Namen, du gekreuzigter Herr Jesu Christ, stehe ich auf, der du mich durch dein heiliges Blut erlöset hast. Du wollest mich heute diesen Tag segnen, behüten und einen gottseligen Wandel lassen führen, daß ich mein Leben zu deinen Ehren zubringen möge. Gelobt seist du, einiger Heiland unserer Seele, Herr Jesu Christ, für deine vollgültige Fürbitte für uns vor deinem Vater: gelobet für deinen blutigen Schweiß, für deine schmerzliche Geißelung, für deine schmähliche Dornenkrönung, für deine heiligen Wunden, für…

Weiterlesen Weiterlesen