Browsed by
Schlagwort: Lobpreis

Augustinus – Lobgebet

Augustinus – Lobgebet

Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen; lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht was er dir Gutes gethan! Dich lobe ich, Herr, den die Engel und seligen Geister anbeten und preisen, und ich vereine meine Stimme mit ihren Lobgesängen. Meine Seele schwebet empor über alles Geschaffene, und das Auge des Glaubens blicket auf dich, der Alles erschuf. Ich schwinge mich hinauf über das Niedre und mache Wohnung in der Höhe, daß ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Jakob Böhme – Lobgebet

Jakob Böhme – Lobgebet

O tiefe Gnade Gottes, erwecke dich doch noch einmal in uns armen, blinden, verwirrten Kindern, und reiße völlig nieder den Stuhl des Widerchrists, den er in Gleisnerei hat aufgebauet, und laß uns doch einst sehen dein Antlitz. O Gott, die Zeit deiner Heimsuchung ist ja da: wer kennet aber deinen Arm vor der großen Eitelkeit des Widerchrists in seinem aufgebauten Reiche! Zerstöre du ihn, Herr, und reiß nieder seine Macht, auf daß dein Kind Jesus offenbar werde allen Zungen und…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Amos Comenius – Lobpreis

Johann Amos Comenius – Lobpreis

Gebenedeyet seyst du, Herr mein Gott, der du ewiger Verherrlichung und Erhöhung würdig beist! gebenedeyet sey der herrliche und preiswürdige Name deiner Majestät in alle Ewigkeit! Deine Engel und alle deine Heiligen sollen verkündigen deine Herrlichkeit: Denn du bist groß von Macht, und deine Weisheit ist unerforschlich, deine Barmherzigkeit aber gehet über alle deine Werke. Ich will dich preisen, o Herr, so lange ich lebe und deinem heiligen Namen singen so lange ich hier bin: Denn du hast mich erfreuet…

Weiterlesen Weiterlesen

Bonifacius Stölzlin – Lob Gottes

Bonifacius Stölzlin – Lob Gottes

O du ewiger Vater des Lichts! wie groß ist deine Treue und unaussprechlich deine Güte, wie unerforschlich deine Barmherzigkeit, daß du deine Sonne lässest aufgehen über die Bösen und über die Guten; erleuchtest und erwärmest damit den Erdboden, machest fruchtbar und fröhlich alles, was da webet und lebet. Ach lieber Gott! laß mich dieses Sonnenlichtes allezeit mit fröhlichen Augen und gutem Gewissen anschauen, und hilf mir, daß ich dich bald in deinem unwandelbaren Lichte sehen und mich in dir ewiglich…

Weiterlesen Weiterlesen

Johannes Bugenhagen – Gotteslob

Johannes Bugenhagen – Gotteslob

Gelobet seist du, Herr, mein Gott, Ehre und Preis sei dir ewig gegeben für alle deine Wohlthaten, so du mir bis daher im Glauben und Bekenntniß deines Wortes behalten hast. O Herr, bring es also hinaus bis an das Ende, mehre und stärke meinen Glauben immerdar baß. Herr, zwinge mit deinem Geiste mein Fleisch unter mich, sei meine Burg, mein Schutz, mein Schild und mein Erretter. Barmherziger Gott, ich sage dir Ehre, Lob und Preis um die leibliche Nahrung und…

Weiterlesen Weiterlesen

Basilius – Gotteslob

Basilius – Gotteslob

Ewiger Gott, du ursprunggloses und uranfängliches Licht, Schöpfer aller Creatur, du Quelle der Barmherzigkeit, du Meer der Güte, du unergründlicher Abgrund der Leutseligkeit: laß leuchten über uns das Licht deines Antlitzes! Herr, scheine in unsere Herzen, du wahrhaftige Sonne der Gerechtigkeit, und erfülle mit deiner Lieblichkeit unsere Seelen. Lehre uns allezeit an deine Gerichte denken und von ihnen reden, und dich ohn‘ Unterlaß als unsern Herrn und Wohlthäter bekennen. Richte nach deinem Willen die Werke unserer Hände, und leite uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Anselm von Canterbury – Größe Gottes

Anselm von Canterbury – Größe Gottes

Du, o Herr, bist nicht blos das Größte, was gedacht werden, sondern größer, als man denken kann. Du wohnst in einem unzugänglichen Lichte. Das sehe ich nicht, weil es mir zu groß ist, und doch sehe ich Alles, was ich sehe, nur durch dasselbe, gleichwie das schwache Auge, was es sieht, nur im Scheine der Sonne sieht. In Deine Ursonne kann mein Verstand nicht hineindringen, ihre Strahlen leuchten zu stark. Zurückgeworfen werde ich von dem Glanze, überwältigt von der Größe,…

Weiterlesen Weiterlesen

Johannes Geiler von Kaysersberg – Jesus

Johannes Geiler von Kaysersberg – Jesus

O allerliebster Herr Jesu Christe, ewiges Wort des väterlichen Herzens, gnadenreicher Brunnen aller Tugend, mehre in mir Alles, was Dir wohlgefällt an mir. O Du süße Speise der Engel, o Du Heller Glanz der göttlichen Sonne, erleuchte die Finsterniß meines Herzens. O Du barmherziger Herr Jesu, der Du Dich so tief zu mir armen, dürftigen Menschen erniedrigt hast, ich litte Deine unermessene, grundlose Gütigkeit, laß diese lebendige Speise mich genießen zur Vergebung meiner Sünden, zur Beschirmung wider allen Schaden Leibes…

Weiterlesen Weiterlesen

Christian Wilhelm Spieker – Lobgebet

Christian Wilhelm Spieker – Lobgebet

Jesu, mein Erlöser, wer kann dich würdig preisen, du unaussprechliche Macht und Weisheit des Vaters? O wie gern möchte ich ganz in deinem Lobe aufgehen! Aber, weil ich solches nicht kann, soll ich darum schweigen? Wehe denen, die von dir schweigen, der du den Mund der Stummen öffnest und Rinderzungen beredt machst! Wehe denen, die von dir schweigen; denn bei all ihrem Geschwätz sind sie stumm, wenn sie dein Lob nicht verkündigen. Unendlich bist du, o Herr, und unendliche Liebe…

Weiterlesen Weiterlesen

Heinrich von Suso – Lob Gottes

Heinrich von Suso – Lob Gottes

O Gott, wer giebt, daß sich mein Herz ganz in Deinem Lobe sättige! O könnte ich Dich doch mit alle dem Saitenspiel loben, das je erklungen ist, könnte ich doch alles Land und Gras zu deinem Preise vor Dir in Deinem himmlischen Hose aufsprießen lassen! Ach, lieber Herr, bin ich gleich Deines Lobes nicht würdig, so begehrt doch meine Seele Dich zu loben, wie der Himmel, wann er in herrlichster Schönheit mit der Sonne Glanz und mit der lichten Sterne…

Weiterlesen Weiterlesen