Browsed by
Schlagwort: Nachfolge

Johann Habermann – Nachfolge

Johann Habermann – Nachfolge

Ach mein süsser HErr JESU! erleuchte mich heut und allezeit, daß ich den Lauf meines Christenthums nach den himmlischen Jerusalem, da ich ewig seyn soll, richte, und wie Du nach mir, ich auch nach Dir, all mein Lust und Durst habe, früh dich suche, deiner verlange, und dich, das Brod des Lebens, zum Gefährden auf meinen Wege behalte. Behüte, mich, O ewiger GOtt! für der Welt-Kinder Unbeständigkeit, daß ich mich nicht ihnen in Heucheley gleich stelle, sondern bey meinem Beruf…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Habermann – Nachfolge

Johann Habermann – Nachfolge

Barmherziger GOtt! der Du mich durch deines lieben Sohns JESU Christi theures Leiden und Sterben von der ewigen Dienstbarkeit, von der Gewalt der Sünden, von der Obrigkeit der Finsterniß, und von der grausamen Tyranney des Teufels erlöset und befreyet, zum HErrn über Tod und Hölle gemacht hast. Ich bitte dich, du wollest mir Gnade geben, daß ich an meinem Stand der leiblichen Dienstbarkeit, darein Du mich hier auf erden nach deinem Willen und Wohlgefallen gesetzet hast, keinen Verdruß gewinne, und…

Weiterlesen Weiterlesen

Martin Luther

Martin Luther

Lieber Herr Christe, der du mein Herz mit deiner Wahrheit erleuchtet hast, wollest mir auch deinen Geist und Kraft geben, zu thun und zu lassen, was deinem gnädigen Willen wohl gefälllt. Amen.

unbekannt

unbekannt

Ach gieb und verleihe du, allerliebster Herr JEsu, daß, wie ich mich jetzo mit dem Leib aufrichte, also ich auch meine Seele und Gemüth von dem Irdischen zu dem Himmlischen mit herzlichem Verlangen erhebe, und mich sehne nach dem, das droben ist. Weil du mich aufrichtig gemacht hast, so verleihe, daß ich meine Augen allezeit zu dir aufhebe und aufrichtig vor dir wandle und handle. Wenn ich auch diesen Tag wider meinen Willen im Gewissen fallen möchte, ach so richte…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Quirsfeld – Nachfolge

Johann Quirsfeld – Nachfolge

Liebster Jesu, der du dich in den Tagen deines Fleisches freiwillig hast unter das Gesetz begeben, auf daß du die, so unter dem Gesetze waren, erlösest, und wir die Kindschaft empfingen; hilf doch auch, daß wie du von deiner lieben Mutter Maria im Tempel dem Herrn dargestellt wurdest, ich mich selbst nach der Reinigung meiner Sünden dem Herrn darstellen und meinen Leib begeben möge zum Opfer, das da lebendig, heilig und Gott wohlgefällig sei. Laß mich mit dem alten Simeon…

Weiterlesen Weiterlesen

Basilius – Frieden

Basilius – Frieden

Herr, unser Gott, der du dem Menschen den Frieden gegeben, und auf deine Schüler und Apostel die Gabe des heiligen Geistes herabgesendet, und nach deiner Allmacht durch feurige Zungen ihre Lippen geöffnet hast: öffne auch uns Sündern die Lippen, und lehre uns, wie es sich gebührt, und um die rechten Gaben bitten. Lenke zu dir hin das Steuer unsers Lebens, du stiller Hafen für alle die im Sturm umhergetrieben werden, und weise uns den Weg, auf dem wir wandeln sollen….

Weiterlesen Weiterlesen

Augustinus – Ostern

Augustinus – Ostern

O du leutseliger und freundlicher Osterkönig, der du heute die beiden betrübten verirrten Jünger zurecht gebracht und getröstet hast: wir bekennen und klagen, daß auch unser Verstand in dem, was die Propheten gelehret haben, von Natur verfinstert ist, und wir von selbst im Geistlichen nichts Gutes zu verrichten vermögen, bitten dich deswegen, du wollest unserer Blindheit und Schwachheit aufhelfen, uns feurig im Glauben und brünstig in der Liebe machen, damit in unsern Herzen die rechte Erleuchtung deiner Erkenntniß entstehen möge….

Weiterlesen Weiterlesen

Gottfried Arnold

Gottfried Arnold

Gott Vater, meine Hülfe, bis hieher hast du geholfen, du bist der Gott, der alle Hülfe thut. Mit Herz und Mund preise ich dich, daß du mich auf meinen Wegen treulich geleitet, väterlich versorget, mächtig beschützet und in den Seilen deiner Liebe wieder zu den lieben Meinigen geführet hast. Ich schwebte oft in Gefahr und Noth, allein da ich dir, du Hüter Israel, vertrauet, konnte mich nichts aus deiner Hand reißen. Du hast meinen Fuß aus dem Netze gezogen, daß…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Arnd – Nachfolge

Johann Arnd – Nachfolge

Mein Jesu, du Bräutigam meiner Seele, komm doch, und verlobe dich mit mir in Gnade und Barmherzigkeit, ja im Glauben; wohne und wandle in mir, zeuch mich ganz nach dir, und in dich, dass dein und mein Willen eins, ich der göttlichen Natur teilhaftig und von deiner Liebe weder durch Tod noch Leben geschieden werde.

Friedrich Arndt – Gebet

Friedrich Arndt – Gebet

Herr, göttlicher Mittler, erbarmungsreicher Heiland, nimm uns gnädig an, heilige Dir selbst unsere Seelen, und verwirf uns arme Sünder nicht. Unsere Herzen sind bewegt von dem Anblick deiner liebenden Leiden und deiner leidenden Liebe, Du Mann der Liebe und der Schmerzen; o laß diese Bewegung bleiben, laß sie die stehende Grundstimmung unseres Inneren werden, laß Dein Marterbild und begleiten in die Freuden und Arbeiten, in die Schmerzen und Thränen des Lebens hinein. Wenn die Weltlust uns lockt, unsere Dir geweihete,…

Weiterlesen Weiterlesen