Browsed by
Schlagwort: Soldat

Gebet eines alten Kriegsmannes.

Gebet eines alten Kriegsmannes.

O starker Gott Israel! Freilich wohl frisier das Schwert im Krieg bald diesen bald jenen, und schießen die Schützen von den Mauern oder im Felde und tödten viele tapfre Obersten und Knechte, wie ich solches in manchem Sturm, Ausfall und Schlachten nun viele Jahre mit Furcht und Schrecken erfahren; es ist auch oft zwischen mir und dem Tode nur ein Schritt gewesen, also, daß ich längst hätte sollen drauf gehen und mein Leben lassen. Aber du hast mich mit deinem…

Weiterlesen Weiterlesen

Gebet eines Kriegsmannes bei bevorstehender Schlacht.

Gebet eines Kriegsmannes bei bevorstehender Schlacht.

Herr, in deiner Gewalt stehet alle Kraft und Sieg! Herr, hilf du mir! Herr, die Victorie, der Triumph und Sieg stehet in deiner Gewalt; so du mir sie geben wirst, will ich dir darum danken; wo du aber unsre Sünde mit einem solchen Schaden und Jammer strafen willst, Herr, so bin ich da und wills geduldig leiden. Amen.

Ein andres Gebet eines Soldaten.

Ein andres Gebet eines Soldaten.

Lieber Herr Gott, wider dich will ich nicht streiten, will auch in dem Heer nicht sein, da man Gott raubet, was Gottes ist; sondern will gehorsam sein und dienen, da der Kaiser hat, was des Kaisers ist, und da Gott hat, was Gottes ist.

Gebet eines Soldaten

Gebet eines Soldaten

Lieber Herr, mein Gott, du stehest, daß ich muß kriegen, wollts gerne lassen. Auf die gerechte Sache baue ich nicht, sondern auf deine Gnade und Barmherzigkeit. Denn ich weiß, wo ich mich auf die gerechte Sache verließ und trotzete, solltest du mich wohl lassen billig fallen, als den, der billig fiel, weil ich mich auf mein Recht und nicht auf deine bloße Gnade und Güte verlasse.

Gebet eines Kriegsobersten und Soldaten.

Gebet eines Kriegsobersten und Soldaten.

Himmlischer Vater, hier bin ich nach deinem göttlichen Willen in diesem äußerlichen Werke und Dienst meines Oberherrn, wie ich schuldig bin, dir zuvor und demselben Oberherrn um deinetwillen, und danke deiner Gnaden und Barmherzigkeit, daß du mich in solch Werk gestellet hast, da ich gewiß bin, daß es nicht Sünde ist, sondern recht und deinem Willen ein gefälliger Gehorsam ist. Weil ich aber weiß und durch dein gnadenreich Wort gelernet habe, daß keines unsrer guten Werke uns helfen mag, und…

Weiterlesen Weiterlesen