Browsed by
Schlagwort: Sündenbekenntnis

Sündenbekenntnis

Sündenbekenntnis

Mein Gott, du Hocherhabener, mildherziger Freund aller Menschen, Schöpfer und Regierer aller Creatur, vor dir, dem unsäglich Erbarmungsreichen, bekenne ich alle meine Sünden, die ich irgendwie gethan von der Stunde an, da ich zu sündigen anfing, bis zur heutigen, die du nach deiner Barmherzigkeit mich noch erleben lässest. Freilich vermag ich nicht mich an sie alle zu erinnern, es sind ihrer zu viele, und ist darum nicht möglich sie aufzuzählen. Du aber, gnädiger und barmherziger Gott, der du alle unsere…

Weiterlesen Weiterlesen

unbekannt – Sündenbekenntnis

unbekannt – Sündenbekenntnis

O Almechtiger/ ewiger/ barmhertziger Gott/ Ich armer sundhaffter Mensch bekenne das ich (layder) wider deinen gerechten vnd Göttlichen willen manchfeltig gesundiget habe/ Solchs alles ist mir hertzlich laid/ Vnd ob ich wol meiner grossen verwirckung nach/ deinen zorn vnd ernste straffe wol verdienet habe/ So tröste ich mich doch deiner grundlosen Barmhertzigkeit/ vnd des thewren Bluts vnsers Heylands Jhesu Christi/ welches vor vns arme Menschen/ vnd zu vnserer notdürfftigen erlösung vergossen ist/ Derhalb kome ich zum thronen deiner gnaden vnd…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Habermann – Sündenbekenntnis

Johann Habermann – Sündenbekenntnis

Barmherziger GOtt, ewiger Vater! groß sind meine Sünden; viel und mächtig ist meine Missethat; meine Uebertretungen sind unzählich; denn all mein Dichten und Trachten von Jugend auf ist nur zum Bösen geneigt. Ach HErr! wer kann merken wie oft er fehlet? Siehe, ich erkenne meine Missethat, und meine Sünde ist immer für mir. An Dir allein hab ich gesündiget, und Uebel für Dir gethan, auf daß Du recht behaltest in deinen Worten, und rein bleibest, wenn du gerichtet wirst. Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Martin Chemnitz – Sündenbekenntnis

Martin Chemnitz – Sündenbekenntnis

Ich armer sündiger Mensch bekenne und klage dir, meinem lieben Gott, daß ich iin Sünden empfangen und geboren, also daß in mir von Natur nichts Gutes, sondern eitel Sünde wohnt, und daß dieselbe angeborne Sünde mich leider oft zu Falle bringt in wirklichen Sünden mit Gedanken, Worten und Werken. Ich erkenne und bekenne auch, daß ich den bösen Lüsten meines Fleisches nicht mit allem Fleiß widerstrebe, sondern leider oft die Sünde in mir herrschen lasse und dadurch den heiligen Geist…

Weiterlesen Weiterlesen

Matthias Erb – Sündenbekenntnis

Matthias Erb – Sündenbekenntnis

LIeber herr Gott vnnd vatter/ ich erkenn/ vnd weyß wol/ daß in disem meynem verderbten fleysch nichts guts ist/ auch alle zeyt mehr lust hat zu dem argen vnd bösen dann zu dem gutten/ Darumb so bitt ich dich lieber HERR barmhertziger Gott vnnd Vatter/ durch vnsern lieben HERREN Jesum Christum/ vmb vergebung vnnd nachlassung aller meiner missethat. Wöllest auch mein seel/ leib/ leben/ vnd gut/ vor aller gfar vnnd schaden meiner widerwertigen/ vnnd vor dem schandtlichen teüfel/ auch meinem…

Weiterlesen Weiterlesen