unbekannt – Ein gar seer hübsche betrachtung von der Treyeinigkeyt/…

unbekannt – Ein gar seer hübsche betrachtung von der Treyeinigkeyt/…

so der mensch am morgen auffstehet.

O Ewiger lieblicher glantz/ du aller reynester spiegel der christlichenn anschawung/ O du aller durchleüteste stymm/ Erleüchte3 mich heüt vnd alle stund/ mit deiner götlichen gnaden/ denn ich weyß das von dir ist kummen alle seligkeyt/ barmhertzigkeyt vnd gutheyt/ heyligkeyt/ güttigkeyt vnd miltigkeyt/ O du aller vnergründeste weyßheyt/ du allerheyligste mayestet des götlichen raths vnnd Treyeynigkeyt/ Ich arme dein vnuerdiente bildnuß vnnd sündtliche creatur/ sage dir groß lob vnd danck/ das du mich vnwirdige die verfallen sünderin/ dise nacht bewaret hast für dem bösenn feyndt/ Ich bitte dich du wöllest heüt disen tag/ mein leben vnd arbeyt also wenden vnd richten/ nach deinem wolgefallen/ das ich den gantzen tag nichts anders thu vnd schaff/ denn das dir angeneme sey/ damit ich in meiner arbeyt/ deiner grossen liebe/ die du zu vns hast gehabt/ vnd ich in meiner arbeyt dester duldiger werde Inn meiner anfechtung des fleysches vnnd der zeytlichen gütter/ damit ich arme sünderin gantz vmbfangen bin das du mein hertz wöllest also richten/ das ich disen tag vnd alle stundt/ deiner gutheyt nymmer mer vergesse/ vnd ich mein vertrawen/ gantz setze in deinen willen/ damit ich disen tag nichts wircke/ noch wirckenn müge/ denn das deinen götlichen willen/ angenem vnd wolgefellig sey/ Das helffe mir die heylig Treyeinigkeyt/ Amen.

Kommentare sind geschlossen.