Christian Scriver

Christian Scriver

Ich erneuere hiemit den Bund meiner heiligen Taufe und sage heut und allezeit ab dem Teufel und allen seinen Werken und allem seinen Wesen, der gottlosen bösen Welt und meinem sündlichen Fleisch und blut. Ich übergebe mich dir aufs Neue, Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist, mit Leib und Seele, ich befehle dir meine und der lieben Meinigen zeitliche, geistliche und ewige Wohlfahrt. Ich überlasse mich gänzlich deiner Vorsorge, Barmherzigkeit, Liebe und Treue, o Gott, mein Vater! ich wickele mich ein in dein Verdienst, Blut, Wunden und selige Gemeinschaft, Herr Jesu, mein treuster Erlöser! ich empfehle mich gänzlich in deine gnädige Regierung, Kraft, Licht und Trost, Gott, Heiliger Geist, mein liebreicher Tröster! O dreieiniger Gott! du bist mein, ich bin dein. Du mein Vater, ich dein Kind; du mein Hirte, ich dein Schäflien; du mein Herr, ich dein Eigenthum. Ach, mein Gott! wie kann ich dir genugsam danken, daß du mich armen sündhaften Menschen so hoch gewürdiget und mich durch die gnadenvolle Wiedergeburt, das Sacrament der heiligen Taufe, in den seligen Christenstand gesetzet hast. Ach bewahre und erhalte mich in demselben bis an mein seliges Ende. Gieb, mein Gott, daß ich mich dessen wider Teufel, Welt, Sünde und Tod allzeit tröste, denselben weit höher als alle weltliche Ehre und irdische Hoheit achte, nach demselben ein heiliges, göttliches Leben zu führen mich herzlich befleißige und endlich als ein Christ selig sterbe. Das verleihe mir, Gott Vater, um deines geliebten Sohnes Jesu Christi willen in Kraft des Heiligen Geistes. Dir, dreieiniger Gott, sei Ehre, Preis und Dank in Ewigkeit. Amen.
*Scriver*

Gebetbuch,
enthaltend
die sämmtlichen Gebete und Seufzer
Dr. Martin Luther’S,
wie auch Gebete
von
Melanchthon, Bugenhaben, Matthesius, Habermann, Arnd
und anderen Gott-erleuchteten Männern.
Herausgegeben
vom
evangelischen Bücherverein
Berlin, 1849.
Im Magazin des Vereins, Klosterstraße No. 71

Kommentare sind geschlossen.