Gebet für den Ehestand

Herr Jesu Christe, Gottes Sohn, der du für uns gekreuzigt und auferstanden bist, der du gewißlich Reinigkeit und Keuschheit in und außer dem Ehestande liebest, ich bitte dich, du wollest aller derer, die dich anrufen, Herzen und Gedanken zur Keuschheit neigen, du wollest auch alle Gesetze und Bande dieses Standes bewahren. Steure und wehre dem Teufel, der aus Neid und Haß wider Gott die arme, schwache, menschliche Natur zu mancherlei Unreinigkeit treibt, auf daß sie endlich dadurch gestürzet werde; du weißst, daß die menschliche Natur je länger je schwächer in diesem Alter der Welt wird, dazu wächset die Wucherei und Unsinnigkeit in den Teufeln von Tage zu Tage, denn sie wissen, daß das Gericht bald soll gehalten werden, daran ihre Schande und Bosheit allen Engeln und Menschen klar vor die Augen sollen gestellet werden. Darum, Herr Jesu Christe, einiger Gottessohn, der du für uns gekreuzigt und auferstanden bist, ich bitte dich, du wollest uns, unsre Jugend, unser Haus und Kinder regieren und zur Keuschheit und wahrhaftigen Anrufung des ewigen Vaters unsre Herzen durch deinen heiligen Geist neigen und bewegen. Amen.

Philipp Melanchthon – Vergebung

Almechtiger/ ewiger/ lebendiger/ und warhafftiger Gott/ ewiger und einiger Vatter unsers Herrn Jesu Christi Schepffer Himels und der Erden und menschen/ mit deinem gleichewigen Son unserm Herrn Jhesu Christo und dem heiligen Geist/ der du allein weiss/ guth/ barmhertzig/ keusch/ ein rechter richter/ warhafftig/ und am aller freihesten bist/ der du gesaget hast/ So war als ich lebe/ Ich wil nicht des sünders todt/ sondern das er sich bekere und lebe/ Ich beicht und bekenne dir/ das ich ein armer Sünder bin/ und ist mir leidt das ich dich erzürnet habe/ Ich bitte aber/ erbarme dich meiner/ und vergib mir alle meine sünde/ und mache mich gerecht durch und umb deines eingebornen Sones willen unsers lieben Herrn Jesu Christe/ der fur uns gecreutziget/ und aufferwecket ist von den todten/ den du fur uns gegeben hast zu einem Sönopffer/ und zu einem mittler/ Heilige mich mit deinem heiligen/ lebendigen/ keusc hen und warhafftigen Geiste/ regiere/ und beschütze mich/ regier und erhalt deine Kirchen und Policeyen/ welche da seien herberge deiner Kirchen.

Regier unsern Fürsten und jre Redt/ gibe Gottselige und heilsame Regiment/ und gottseligen und heilsamen frieden/ Ernehre deine Kirch/ und mache mich zu einem heilsamen werckzeug/ unnd einem gefesse der barmhertzickeit/ und das ich jeniche seye ein geuass (Gefäß) deines Göttlichen zorns. Ich bitte dich du allmechtiger und warhafftiger Gott/ erhöre mich umb unsers Herren Jesu Christi willen/ der da gesagt hat/ Was ir den Vatter bitten werdet in meinem Namen/ das wirdt er euch geben. Item/ Bittet/ so solt ir entpfangen etc.

Philipp Melanchthon – Abendmahl

Almechtiger Gott / ewiger vater unsers Herren Jhesu Christi / schöpffer aller ding / und der du alles erheltest / mit deinem gleichewigen Son unsern HErren Jhesu Christo und deinem heiligen Geist. Erbarme dich mein / umb deines Sons Jesu Christi willen / welchen du aus wunderbarlichem und unaußsprechlichem rath / vor uns ein schlachtopffer hast lassen werden / und zugleich deinen zorn wider die sünde / und unmeßliche deine grosse barmherzigkeit gegen dem menschlichen geschlechte angezeiget hast / heilige und erhalte deine kirche / und weltliche regiment / welche herbergen sein deiner kirchen.

Ich dancke dir auch allmechtiger Gott / ewiger Vater unsers HErren Jhesu Christi / Schöpffer aller ding / und der du sampt deinem gleichewigen Sohn unserm HErren Jhesu Christo / und deinem heiligen Geiste / alles erheltest / das zu dich aus unermeßlicher gütigkeit / deiner kirchen geoffenbaret / und deinen Sohn unseren HErrn Jhesum Christum gesendet hast / auff das er vor uns ein schlachtopffer würde / und uns durch jn vergebung der sünden und ewiges leben geschencket würde / und das du deine unermeßliche wolthaten / durch das Euangelium und deine sacramenta uns mitteilest / und das heilige ampt des euangeliiund die kirche erheltest / und nit verleschen lessest. Ach das wir mit danckbaren und brünstigen herzen / solche deine grosse gütigkeit und hohe wolthaten / erkennen betrachten und preisen möchten. Ich bitte dich aber / du wolst uns durch deinen heiligen Geist erleuchten / auff das unsere herzen dir danckbar sein / und in all unserem leben danckbarkeit leuchten möchte.

Dir dancke ich auch HErr Jesu Christe Gottes sohn / der du für uns gecreuziget und wider von den toden aufferwecket bist dz du aus trefflicher grosser lieb gegen uns / bey deinem ewigen vater / für das ganze menschliche geschlecht gebetet / und auff dich selbst den zorn Gottes / welcher war wider unsere sünde / geleget hast. Entzünde unsere herzen / auff das wir solche höchste wolthat immer für und für verstehen / und dich mit warer danckbarkeit preisen mögen. Amen.

Philipp Melanchthon – Gebet zum Heiligen Geist

O Allmechtiger Gott heiliger Geist / der du dich geoffenbaret hast / da du in die Aposteln sichtbarlich gesandt bist / und welchen der Sohn Gottes uns verheischen hat / du wollest dich unser erbarmen / und umb des heylandes Jhesu Christi willen / in uns rechte erkendtniß und anruffung der Göttlichen Mayestet / des ewigen vaters / Und des Sohns JHEsu Christi / sampt dir anzünden / wollest uns nicht inn verfürung / unnd auff Irrthumb / fallen lassen / wollest unser herzen rein unnd heilig machen / Gottes furcht / rechten trost / glauben / hoffnung / liebe gegen dir in uns erwecken / Wollest die kirchen Gottes für und für erhalten / und mit rechter lehre / gutem rath / und einigkeit regieren / Wollest auch in der weltlichen regierung / guten radt / frieden / und seligen standt geben / das wir der Göttlichen mayestet dem ewigen vater und dem Sohne Jhesu Christo / sampt dir in ewigkeit mit frölichem herzen / danck und lob sagen Amen.

Philipp Melanchthon – Gebet zum Vater

Allmechtiger / lebendiger / warhafftiger ewiger Vater unsers Heyland Jhesu Christi / sampt deinen eingebornen Son Jesu Christo und heiligen Geiste. Erschaffer himels und der erden / der menschen und aller creaturen / der du bist weiß / gerecht / gütig / warhafftig / keusch / richter und barmherzig / und gesprochen hast / So war ich lebe / Ich wil nicht das der sünder sterbe / sondern das er bekeret werde und lebe / Ich ruffe dich an / und bitte dich / Erbarme dich mein / und vergib mir alle meine sünde / sey mir genedig / und mache mich gerecht / umb deines lieben Sons Jhesu Christi willen / und durch jhn / welchen du zum mittler / versüner / erlöser / und uns zur gerechtigkeit mit wunderbarlicher gütigkeit / und weißheit geordenet hast / und mache meine seele und herz rein und heilig mit deinem heiligen Geiste. Lehre unnd regiere mich / und gib mir ein ewige seligkeit / du wollest auch für und für allezeit / dir eine ewige rechte kirchen unter uns samlen / Christliche und selige regiment schutz und das tegliche brodt geben / und die grimmigen teuffel von uns wegtreiben / auff das sie nicht sünde / lesterung und zerstörung anrichten / Sonder wollest uns erhalten / das wir dich recht anruffen / und dir in ewigkeit dancken und dich preisen / Amen.

Ich gleube auch / das du mich warhafftiglich umb deines sons Jhesu Christi willen erhörest / und das dieses gebet umb seiner willen krefftig sey / denn dein lieber Sohn Jhesus Christus ist der hohepriester / der selbest für uns bittet / und unser seuffzen zu dir fürbringet / und diesen meinen schwachen glauben / und schwache anruffung wollestu gnediglich durch deinen heiligen Geist stercken / Amen.

Philipp Melanchthon – Gebet zu Jesus unserem Herrn und Hohenpriester

O Allmechtiger Herr Jhesu Christe / ewiger Gottes Sohn und ebenbildt des ewigen vaters / der du für uns gecreutziget bist / und bist widerumb vom tode aufferstanden / und lebest und regierest ewiglich in Götlicher krafft und bist geordnet zum mitler / und zuversünen / gerecht und selig zu machen / Ich bitte dich mit herzlichem seuffzen / erbarme dich mein / vergibe mir meine sünde / und bitte für mich den ewigen Vater / und wollest in mir sein / und durch deinen heiligen Geist / ein newes liecht / reinigkeit / und seligkeit in mir wircken / Wollest auch für und für / dir ein ewige kirche unter uns samlen / und selige regiment geben / das wir dir in ewigkeit mit frölichem herzen dancken und dich preisen Amen.

Philipp Melanchthon – Heiligung

Almechtiger Gott / ewiger vater unsers Herren Jhesu Christi / schöpffer himels und der erden / und aller creaturen / mit deinem son unserm Herrn Jhesu Christo / und deinem heiligen Geist / der du weiß / warhafftig / gütig / gerecht / frey / keusch und barmherzig bist / Ich ruffe dich an / und bitte / du wollest dich mein erbarmen / und mich gerecht machen durch und von wegen deines Sohns Jhesu Christi / welcher unserthalben gecreuziget / und von den todten aufferwecket ist / wollest mich auch durch dein heiligen Geist / regiren und füren / Amen.

O Herr Jhesu Christe Gottes Sohn / der du von unsert wegen gecreuziget / und von den todten aufferwecket / ich ruffe dich an / und bitte / du wollest dich meiner erbarmen / und bey dem ewigen Vater mein fürbitter sein / und mich leren / durch dein heiligen Geist heiligen / Amen.

Philipp Melanchthon – Abendmahl

O Jhesu Christe / deß lebendigen Gottes son der du vor uns gecreuziget und wieder aufferwecket bist / erleuchte unsere herzen / auff das wir zu Gott bekeret werden / und seinen zorn / unddeinen todt / nicht möchten gering halten / Sondern das wir zu der erkenntniß aller deiner wolthaten / und des wunderbarlichen raths von deinem tode warhafftiglich möchten gebracht werden. Dieser rath ubertrifft weit / aller weißhet der gantzen und aller Creaturn. Darumb O Jesu Christe Gottes sohn / wolstu uns lehren und unterweisen / der du gesprochen hast. Niemand kennet den Vater / denn nur der Son / und wem es der sohn wil offenbaren / Amen.

Philipp Melanchthon – Beichte

Ich armer sündiger mensch / bekenne für dir / O almechtiger Gott / meinem schöpffer und erlöser / das ich gesündiget habe / nicht allein mit gedancken worten und wercken / sondern auch von natur sündig / und unrein bin / in sünden empfangen und geborn.

Ich hab aber zuflucht zu deiner grundlosen barmherzigkeit suche und begere / gnade umb des HErren Christi willen. HErr sey gnedig mir armen sünder / Amen.

Philipp Melanchthon – Gebet um fromme Lehrer

Gebet / das Gott seine kirche wolt gnediglich erhalten / und allezeit fromme und getrewe lehrer geben.

O Allmechtiger Gott / ewiger Vater unsers HErren und heylands Jhesu Christi / der du dir ein ewige kirche geschaffen und erwelet hast / sampt deinem ewigen eingebornen Sohn Jhesu Christo / und dem heiligen Geiste / der du bist weiß / gütig / barmherzig / ein gerechter Richter / warhafftig / starck und mechtig zuthun was dir gefellet / wir sagen dir danck / das du aus dem menschlichen geschlechte deine kirche / deinen eingebornen sohn zu einem ewigen erbe samlest / und das predigampt des evangelii erheltest / und dasselbige auch zu unser zeit durch deinen trewen diener D. Martinum Lutherum wieder auffgerichtet hast. Und bitten von ganzem herzen / das du auch für und für deine kirche allenthalben erhalten und regieren wollest / und in uns versiegeln und bewaren die warhafftige reine lehre / wie der prophet Esaias für seine schüler und jünger bittet / Wollest auch unsere herzen entzünden / durch deinen heiligen Geist / das wir dich warhafftiglich anruffen und unser leben nach deinem wort und willen regieren und volfüren Amen.