Durchsuchen nach
Autor: Andreas

Johann Lassenius – Auf das Michaelisfest

Johann Lassenius – Auf das Michaelisfest

Herr Jesu, du großer Engel des Bundes, hilf, daß ich mich zu dir bekehre von ganzem Herzen, Buße thue und deinem Evangelium glaube, daß sich die Engel im Himmel freuen. Deine Engel sind heilig und rein; hilf auch mir, daß ich sei heilig und unsträflich vor dir; daß ich mich reinige von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes, und fortfahre mit der Heiligung in deiner Furcht. Deine Engel sind geistlicher und himmlischer Natur; hilf, daß auch ich mich im…

Weiterlesen Weiterlesen

Rigisches Gebetsbuch – Rüstzeit

Rigisches Gebetsbuch – Rüstzeit

Herr Gott, himmlischer Vater, wir danken deiner Gnade, daß du uns deinen Sohn gesandt hast und ihn gesetzet zum König der Gerechtigkeit, und zu unserm Heilande und Erlöser, der uns aus dem Reiche der Finsterniß errette und uns Gerechtigkeit, Heil und Seligkeit verleihe. Wir bitten dich aber auch: erleuchte uns in seiner Erkenntniß und stärke uns im rechten wahren christlichen Glauben ,daß wir ihn für unsern König und Seligmacher halten, annehmen und loben, und mit unsern Gaben und Kräften, mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Rigisches Gebetbuch – Am Samstag

Rigisches Gebetbuch – Am Samstag

O gütiger barmherziger Gott, ich danke dir, daß du mich den letzten Tag dieser Woche erreichen lassen und in meinen Sünden mich nicht hast weggerafft. Denn ich muß mich schuldig geben, daß ich viel Gutes unterlassen, viel Böses begangen, dir und dem Nächsten nicht wie ich sollte gedienet habe. Ich sehe das Uebel und den Gräuel der Sünde neben der Strafe, kann mich aber selbst nicht davon erretten. Darüber bin ich betrübt und traurig, verzage ganz an mir und meinem…

Weiterlesen Weiterlesen

Aus der Basler Liturgie von 1666.

Aus der Basler Liturgie von 1666.

„Laß auch das Feuer der Trennung der Evangelischen nicht weiter um sich fressen, sondern dämpfe es, wenn es Dein heiliger Wille ist, und leite evangelische Fürsten und Häupter dahin, daß sie auf eine Dir wohlgefällige Vereinigung, zur Beförderung Deiner göttlichen Wahrheit, bedacht seien“.

Zwingli, Huldrich – Gebet für die Einheit der evangelischen Schwesterkirchen

Zwingli, Huldrich – Gebet für die Einheit der evangelischen Schwesterkirchen

„Allmächtiger Gott, leite Du uns auf den richtigen Weg, und so wir irgend Etwas gegen die Wahrheit beginnen wollen, so sende Du Deinen Engel, daß er uns, wenn wir uns irgend vom Frevelmuthe der Unwissenheit oder Ruhmsucht irre leiten lassen wollten, an die Mauer drücke, damit uns der Fuß zerschmettert, d. h. der unlautere und unreine Fleischessinn gedämpft werde und wir nicht weiter den Namen unseres Gottes lästern“. „Erfülle du, Schöpfer, Herr und Vater Aller, wir bitten sich darum, uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Schaffhauser Liturgie.

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Schaffhauser Liturgie.

Ausgabe von 1693. Aus dem Hauptgebete vor der Predigt. Wende ferner von uns ab alle Feindselige Gewalt und arglistige Praktiken unserer Widerwärtigen, behüte uns vor Verrätherei, aller Untreu, vor innerlichen Mißverständnissen. Stille auch, o gütiger Gott, noch während streitig und unruhig Wesen, darinn wir stehen, und leite es zu einem gesegnet, friedlich und guten End. Stärke und erlöse die um Deines Namens Bekenntniß willen Verfolgungen leiden, mit Namen die hochbedrängte evangelische Kirche in Frankreich, Piemont, Chur-Pfalz und an allen anderen…

Weiterlesen Weiterlesen

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus dem Gebete nach der monatlichen Bettagspredigt.

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus dem Gebete nach der monatlichen Bettagspredigt.

Siehe nicht an den großen Haufen unserer Sünden, sondern sieh‘ an Deine Güte, durch die Du uns erschaffen. Siehe an das theure Verdienst des Leibens und Gehorsams unsers Herrn Jesu Christi. Siehe an die große Anzahl unserer Kinder und Säuglinge, die noch nicht wissen zu unterscheiden zwischen ihrer Rechten und Linken. Siehe an das Trotzen Deiner Feinde, und verhüte gnädiglich, daß sie nicht sagen: wo ist ihr Gott? wo ist ihr Evangelium? Erbarme Dich über das blöde Geschöpf Deiner Hände,…

Weiterlesen Weiterlesen

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Baseler Liturgie.

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Baseler Liturgie.

Steure als der gewaltige Herr der Heerschaaren der Tyrannei des Erbfeindes und anderen schweren blutigen Kriegen, sonderheit denen, die wider Deine evangelische Kirche geführt werden. Treibe gewaltig zurück die Anschläge und bösen Praktiken der Feinde Deines heiligen Evangelii, und habe ein gnädiges Vergnügen mit dem, so Dein armes Häuflein bisher in Deutschland, Frankreich, Piemont, England, Niederland, Ungarn und anderswo ausgestanden und erlitten hat. Sende Hülfe aus Deinem himmlischen Zion und entlade Deine Kirche alles Ueberdranges, Spottes und Tyrannei. Stärke durch…

Weiterlesen Weiterlesen

Christoffel, Raget – Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Zürcher Agenda von 1675.

Christoffel, Raget – Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Zürcher Agenda von 1675.

Erhebet Eure Herzen zu Gott und sprechet mit Andacht: „O Herr, allmächtiger Gott, himmlischer Vater! Du hast uns befohlen in Deinem heiligen Worte, daß wir beten sollen für alle Menschen, für Könige und Obrigkeiten, und selbst für unsere Feinde und Widersacher, die uns hassen, schmähen und verfolgen, und sich selbst überreden, wenn sie uns tödten, so thun sie Dir, o Gott, einen Dienst daran. Wie viel mehr wird es Dir gefallen, wenn wir für die beten, die Du mit uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Quirsfeld – Auf Reisen

Johann Quirsfeld – Auf Reisen

O Herr Jesu Christe, du allergütigster Herr und Heiland, der du um unsertwillen ein Gast und Fremdling geworden bist auf Erden: ich komme zu dir mit demüthigem Herzen, und bitte dich, du wollest dir mein ganzes Leben und Wandeln in dieser Welt lassen befohlen sein. Behüte mich auf dieser meiner Reise durch deiner lieben Engel Schutz auf allen meinen Wegen gnädiglich vor allem Uebel und Unfall, vor Unglück und Gefahr, an Seel und Leib, damit ich Alles glücklich ausrichten, und…

Weiterlesen Weiterlesen