Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Baseler Liturgie.

Gebet für nothleidende Glaubensgenossen – Aus der Baseler Liturgie.

Steure als der gewaltige Herr der Heerschaaren der Tyrannei des Erbfeindes und anderen schweren blutigen Kriegen, sonderheit denen, die wider Deine evangelische Kirche geführt werden. Treibe gewaltig zurück die Anschläge und bösen Praktiken der Feinde Deines heiligen Evangelii, und habe ein gnädiges Vergnügen mit dem, so Dein armes Häuflein bisher in Deutschland, Frankreich, Piemont, England, Niederland, Ungarn und anderswo ausgestanden und erlitten hat. Sende Hülfe aus Deinem himmlischen Zion und entlade Deine Kirche alles Ueberdranges, Spottes und Tyrannei.

Stärke durch Deinen heiligen Geist die Verfolgten, die um Deines heiligen Namens willen gefangen und gebunden, in trauriges Elend verjagt, oder auch gar hingerichtet und getödtet werden. Verleihe ihnen den Geist der Tapferkeit und Beständigkeit, daß sie im Bekenntniß der Wahrheit verharren bis an das Ende.

Wir bitten Dich auch für unsere Feinde, die uns aus unwissendem, unzeitigem Eifer hassen, schmähen und verfolgen: daß Du aus denselben bekehren wollest die, welche Du bekehren willst, damit sie auch zur Erkenntniß der Wahrheit kommen, sammt uns selig werden und Dir ewig Lob und Dank sagen. Die Uebrigen aber, die nicht nur unsere, sondern auch Deine Feinde sind und bleiben, strafe nach Deinem heiligen Willen und nach ihrem Verdienen, der Du Niemandem pflegst Unrecht zu thun.“

Kommentare sind geschlossen.