Browsed by
Kategorie: Hugo von St. Victor

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Alles hast Du dem Menschen unter die Füße gethan, damit er sich Dir ganz unterordnen möchte. Dem Körper, obwohl er vergänglich und irdisch ist, lässest Du zum Sehen das Himmelslicht darreichen durch Deine unermüdlichen Diener, Sonne und Mond, die Tag und Nacht Deinen Kindern zu Gebote stehen; zum Athmen schaffest Du frische Luft, zum Hören mancherlei Töne, für die Nase liebliche Gerüche, für den Gaumen verschiedenen Geschmack, für das Gefühl Formen und Flächen der Körper. Das Zugvieh lässest Du für…

Weiterlesen Weiterlesen

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Siehe, o Herr, ich bin, weil Du mich geschaffen hast, und daß Du mich schaffen und unter Deine Kreaturen zählen wolltest, hattest Du vorher bestimmt von Ewigkeit, noch ehe Du den Himmel ausspanntest und die Tiefen legtest; noch ehe die Erde gemacht, die Berge gegründet und die Quellen geöffnet waren. Und wie komme ich dazu, gütigster Herr, höchster Gott, gnädigster Vater, wie habe ich Solches verdient? Ich war nicht und Du schufest mich, ich war Nichts und Du riefest mich…

Weiterlesen Weiterlesen