Browsed by
Schlagwort: Schöpfung

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Alles hast Du dem Menschen unter die Füße gethan, damit er sich Dir ganz unterordnen möchte. Dem Körper, obwohl er vergänglich und irdisch ist, lässest Du zum Sehen das Himmelslicht darreichen durch Deine unermüdlichen Diener, Sonne und Mond, die Tag und Nacht Deinen Kindern zu Gebote stehen; zum Athmen schaffest Du frische Luft, zum Hören mancherlei Töne, für die Nase liebliche Gerüche, für den Gaumen verschiedenen Geschmack, für das Gefühl Formen und Flächen der Körper. Das Zugvieh lässest Du für…

Weiterlesen Weiterlesen

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Hugo von St. Victor – Schöpfung

Siehe, o Herr, ich bin, weil Du mich geschaffen hast, und daß Du mich schaffen und unter Deine Kreaturen zählen wolltest, hattest Du vorher bestimmt von Ewigkeit, noch ehe Du den Himmel ausspanntest und die Tiefen legtest; noch ehe die Erde gemacht, die Berge gegründet und die Quellen geöffnet waren. Und wie komme ich dazu, gütigster Herr, höchster Gott, gnädigster Vater, wie habe ich Solches verdient? Ich war nicht und Du schufest mich, ich war Nichts und Du riefest mich…

Weiterlesen Weiterlesen

Augustinus, Aurelius – Ein anderes Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Augustinus, Aurelius – Ein anderes Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Herr, deine Creatur bin ich, du hast mich geschaffen in deiner großen Güte. Ach Herr, nimm dich deines Geschöpfes an, laß mich nicht in meinen Sünden wieder zu nichte werden. Erhalte durch deine große Gnade, was du in deiner großen Güte geschaffen hast. Ach Herr, was wäre dir damit geholfen, wenn ich, von dir geschaffen, zum ewigen Verderben kommen sollte? Herr, du hast mich geschaffen, so würde ich wieder zu nichte werden, wenn du mich nicht erhieltest. Ich habe es…

Weiterlesen Weiterlesen

Augustinus, Aurelius – Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Augustinus, Aurelius – Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Augustinus, Aurelius – Gebet für die Erschaffung aller Creaturen. Herr Gott, Vater unsers lieben Herrn Jesu Christi, wi herzlich lieb sollen wir arme sündhafte Menschen billig dich haben, dich mit Mund und Herzen immer loben und preisen, der du uns mit deiner Güte, Gnade und unzähligen Wohlthaten so reichlich begabet und überschüttet hast. Denn von dir ist Alles, was wir haben, Leben, Weisheit, Verstand und all unser Vermögen, du bist unser gott, von welchem alles, was gut und uns nützlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Augustinus, Aurelius – Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Augustinus, Aurelius – Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Herr Gott, Vater unsers lieben Herrn Jesu Christi, wi herzlich lieb sollen wir arme sündhafte Menschen billig dich haben, dich mit Mund und Herzen immer loben und preisen, der du uns mit deiner Güte, Gnade und unzähligen Wohlthaten so reichlich begabet und überschüttet hast. Denn von dir ist Alles, was wir haben, Leben, Weisheit, Verstand und all unser Vermögen, du bist unser gott, von welchem alles, was gut und uns nützlich ist, seliglich herkommt. Ach Herr, wegen solcher deiner Güte,…

Weiterlesen Weiterlesen

Augustinus, Aurelius – Ein anderes Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Augustinus, Aurelius – Ein anderes Gebet für die Erschaffung aller Creaturen.

Herr, deine Creatur bin ich, du hast mich geschaffen in deiner großen Güte. Ach Herr, nimm dich deines Geschöpfes an, laß mich nicht in meinen Sünden wieder zu nichte werden. Erhalte durch deine große Gnade, was du in deiner großen Güte geschaffen hast. Ach Herr, was wäre dir damit geholfen, wenn ich, von dir geschaffen, zum ewigen Verderben kommen sollte? Herr, du hast mich geschaffen, so würde ich wieder zu nichte werden, wenn du mich nicht erhieltest. Ich habe es…

Weiterlesen Weiterlesen

Thomas von Kempen – Schöpfung

Thomas von Kempen – Schöpfung

Ich preise Dich, Vater und Herr Himmels und der Erden, der Du Alles aus Nichts geschaffen hast durch Deinen eingebornen Sohn im heiligen Geiste. Auf Dein Wort giebt der Himmel Regen zur rechten Zeit und die Erde reichliche Früchte. Sonne und Mond erleuchten die Welt und die Sterne kreisen in geordneten nächtlichen Bahnen. Quellen sprudeln, Flüsse strömen, Fische aller Art schwimmen in den Gewässern. Es fliegen und singen die Vögel unter dem Himmel, es hüpfen auf den Bergen die Rehe…

Weiterlesen Weiterlesen