Martin Luther – Das Amen.

Martin Luther – Das Amen.

O Gott Vater! Diese Dinge, die ich gebeten habe, zweifele ich nicht, sie seyen gewiß wahr, und werden geschehen: nicht darum, daß ich sie gebeten habe, sondern daß du sie hast heißen bitten, und gewißlich zugesagt. So bin ich gewiß, daß du, Gott, wahrhaftig bist, kannst nicht lügen. Und also nicht meines Gebetes Würdigkeit, sondern deiner Wahrheit Gewißheit macht mich, daß ichs festiglich glaube, und ist mir nicht Zweifel, es wird ein Amen daraus werden, und ein Amen seyn.

Kommentare sind geschlossen.