Matthias Erb – Sündenbekenntnis

Matthias Erb – Sündenbekenntnis

LIeber herr Gott vnnd vatter/ ich erkenn/ vnd weyß wol/ daß in disem meynem verderbten fleysch nichts guts ist/ auch alle zeyt mehr lust hat zu dem argen vnd bösen dann zu dem gutten/ Darumb so bitt ich dich lieber HERR barmhertziger Gott vnnd Vatter/ durch vnsern lieben HERREN Jesum Christum/ vmb vergebung vnnd nachlassung aller meiner missethat.

Wöllest auch mein seel/ leib/ leben/ vnd gut/ vor aller gfar vnnd schaden meiner widerwertigen/ vnnd vor dem schandtlichen teüfel/ auch meinem eygnen verderbten fleisch/ vnnd vor allem übel/ so wider dich mein Gott ist/ heüt vnd alle zeit behüten/ segnen vnd bewaren/ Amen.

Du wöllest auch lieber HERRE Gott dein angesicht/ über mich armen schwachen sünder lassen leüchten/ vnnd also gnädig sein/ daß ich dich recht erkennen/ vnnd mich nach deinem gnädigen willen vnnd gefallen halten möge/ Amen.

O HERRE Gott erhebe dein angesicht über mich armen sünder/ in aller trübsal/ angst/ anfechtung/ vnd nott/ gib mir deinen heyligen friden/ erhalt vnd mehre inn mir immerdar denn ware glauben. Amen.

Kommentare sind geschlossen.