Magnus Friedrich Roos – Dienstag. Abendgebet.

Magnus Friedrich Roos – Dienstag. Abendgebet.

HErr Jesu, Du eingeborner Sohn Gottes und einiger Mittler zwischen Gott und den Menschen, wir danken Dir an dem Abend dieses Tages für alle Wohlthaten, die wir heute und von Kindesbeinen an von Dir und um Deinetwillen empfangen haben, und bitten dich, Du wollest uns unsere Sünden vergeben, und durch Deinen Geist den Glauben, die Liebe und die Hoffnung in uns vermehren. Du, der Du der wahrhaftige Gott und das ewige Leben heißest, bist Mensch geworden, und schämest Dich nicht, Menschen Deine Brüder zu nennen. Du hast von Deiner Geburt an bis zu Deinem Tod am Kreuz in der Niedrigkeit gelebt, Knechtsgestalt an Dir gehabt, und alle Gattungen des menschlichen Ungemachs, doch ohne Sünde, erfahren. Wir fassen also Zuversicht zu Dir, und bitten Dich im Glauben, daß Du als unser HErr und Haupt für uns sorgen, uns segnen, behüten, und uns die ganze Frucht Deiner Menschwerdung in dieser und in jener Welt genießen lassen wollest. Du warest von Deiner Empfängniß an heilig. In Deiner menschlichen Natur hat die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig gewohnt, und wohnt noch darin. Wir aber haben von unserer Empfängniß an eine unreine Natur, und sie auch selber durch wirkliche Sünden befleckt; reinige sie aber durch Dein Blut, und heilige uns durch und durch. Wir sind Gefässe: fülle uns. Wir sind Werkzeuge: brauche uns. Wir sind arme und elende Menschen, an denen Du Dich verherrlichen, und Deine Güte, Kraft und Weisheit offenbaren kannst: thue es also zu Deiner und Deines Vaters Ehre. Laß nun auch die angebrochene Nacht bei uns wohl vorübergehen, und uns morgen inne werden, daß wir, wenn wir erwachen, noch bei Dir seien. Weil uns aber die schnell dahin fließenden Tage und Nächte unserm Ende und dem Tag Deiner herrlichen Erscheinung unvermerkt näher bringen, so erhalte uns bei dem Wachen und Beten und in Deiner Gnade, damit unser Ende selig, und Deine herrliche Erscheinung uns erfreulich sei. Amen.

Starker Gott, HErr Jesu Christ,
Einst als schwach und arm geboren,
Rette, segne, was verloren,
Sündhaft, schwach und elend ist.
Amen.

Kommentare sind geschlossen.