Magnus Friedrich Roos – Montag. Morgengebet.

Magnus Friedrich Roos – Montag. Morgengebet.

Wir danken Dir, Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist, und loben Deinen heiligen Namen, denn Alles, was wir haben, ist von Dir. Wir sind Deine Geschöpfe, wir sind durch die Taufe auf Deinen Namen Christen geworden, und Alles, was wir haben und genießen, ist von Deiner Hand hergekommen. Auch an diesem Morgen ist Deine Güte neu über uns, und Deine Sonne geht über böse und gute Menschen auf. Gelobt sei Dein Name ewiglich. Alles, was Athem hat, lobe Deinen Namen, und bete Dich an. Wir bitten Dich aber auch an diesem Morgen um neue Erweisungen Deiner Gnade und Liebe, weil wir ohne dieselbe nicht bestehen können. Deine Liebe, o himmlischer Vater, sei um Deines Sohnes willen auf uns gerichtet. Deine Gnade und Fürbitte, HErr Jesu, komme uns zu Statten, und Deine Unterweisung und Leitung, o Heiliger Geist, mache uns tüchtig, heute und fernerhin auf dem schmalen Weg zu wandeln, der in’s himmlische Vaterland führt. Wir freuen uns, daß wir Dich, o Vater unsers HErrn Jesu Christi, auch unsern Vater nennen dürfen, und bitten Dich, daß Du den Geist Deines Sohnes, welcher Abba, Vater in uns rufen soll, in einem größern Maß in unsere Herzen sendest, damit wir als gehorsame Kinder ohne ängstliche Furcht und ohne Frechheit vor dir wandeln können. Lasse uns durch diesen Geist mit Dir und Deinem Sohn Gemeinschaft haben. Erhalte und befestige uns in dieser Gemeinschaft, und bewahre uns vor Sündenfällen, wodurch wir daraus verrückt würden. Dein Geist lehre uns Deine Züchtigungen, o himmlischer Vater, mit einer kindlichen Unterthänigkeit erdulden, ja der Trübsal uns rühmen; und der Segen, den Du, HErr Jesu, uns am Kreuz erworben hast, breite sich so über Alles, was uns begegnet, aus, daß uns alles zum Besten diene. O Du ewiger Gott, der Du bist, der Du warst, und der Du sein wirst, gedenke an uns kleine Stäublein, erbarme Dich unser, die wir Sünder sind, und hilf uns, die wir mit einem mannigfaltigen Elend umgeben sind. Amen.

Es helfe uns des höchsten Vaters Liebe.
Uns reinige des Heilands theures Blut.
Es leiten uns des höchsten Geistes Triebe.
Wir loben Gott, denn Er allein ist gut.
Amen.

Kommentare sind geschlossen.