Kindergebet des Martin Bucer

„HERRE Got himlischer vatter, Ich sage dir lob vnd danck, das du mich diesen tag so vätterlich behütet, geleret, vnd erneret hast, Vnd bit dich, verzeihe mir was ich disen tag wider dich gedacht, geredt vnd gethon habe, vnd beware mich auch dise nacht, das ich inn deinem namen ruge, vnnd morn frölich zu deinem lobe wider auffstande, Behüte auch vnsere Obren, Lerer, Vater, Muter, geschwisterte, freund und jederman, Durch unseren Herren Jesum Christum, Amen. Unser Vatter rc.“

Irenäus – Gebet

O Gott, der du durch die Größe deiner Barmherzigkeit so freundlich dich uns geoffenbart hast, der du die Erde und den Himmel gemacht hast, du allerhöchster Herr, du einziger und wahrer Gott, über dem es keinen anderen Gott gibt, lass doch durch unseren Herrn Jesus Christus den Heiligen Geist in uns herrschen. Amen.

Peter Rosegger – Gebet

Herr, Gott! Vater! Ich danke dir, dass du mir vergönnt hast, das Leben und Leiden deines eingeborenen Sohnes zu betrachten und an seinen Worten und Verheißungen mich zu laben in dieser angstvollen Zeit. In den Quallen der Ungewissheit, die schrecklicher sind als der Tod, habe ich Mut geschöpft aus dem großen Gleichnisse des Lebens und Trost erhalten aus der Erscheinung meines Erlösers. Nur Verzeihung. Im Namen Jesu rufe ich zu dir, o Vater, um Gnade! Um Gnade für den Sünder. Amen.

Johann Albrecht Bengel – Gebet um Licht

Herr Gott, Allmächtiger! Wir sind in der finstern Welt; aber dein Wort, das Wort der Wahrheit, ist ein Licht, darin uns gezeigt wird, was du denen, die dich lieben und dir in der Liebe dienen, bereitet hast. Gib, dass wir bedenken mögen die Wichtigkeit der künftigen Dinge! Gib uns wahre Klugheit, dass wir uns selbst in keinem Stücke verkürzen, sondern alles das erreichen, was du uns anerbietest, damit du in deiner Huld an uns hochgepriesen werdest in deiner heiligen Stadt. Herr Jesu Christe, du bist das Lamm, das sich hat schlachten lassen. So viele unser des Glaubens sind an dich, die sind auf dein Lebensbuch geschrieben. So müsse denn unsere Seele dir beständig anhangen und folgen und wir in deiner Gemeinschaft immer mehr befestigt, deinem Bilde immer ähnlicher werden und in deinem Licht und in deiner Kraft einhergehen, bis wir da sind, wo du bist: in deiner heiligen Stadt. Amen.

Bartholomäus Ziegenbalg – Missionsgebet

Der dreieinige Gott, der uns allhier unter den Heiden einen kleinen Eingang gemacht hat, wolle selbst sich dieses Volkes in Gnaden erbarmen, solches aus ihren Irrwegen erretten und immer nach und nach aus ihnen sich eine Gemeinde zu seinem Eigentum sammeln, die ihm alsdann dienen könnte in Heiligkeit und Gerechtigkeit, so ihm gefällig ist. er wolle sich aber auch des allenthalben sehr verdorbenen Christentums in Europa annehmen und darin die Zahl seiner gläubigen Kinder täglich vermehrt werden lassen, damit es zu diesen letzten Zeiten nach seiner Verheißung in der ganzen Welt licht werden möchte zur Verherrlichung seines heiligen Namens und zur Ausbreitung des Reiches seines Sohnes Jesu Christi. Amen.

Ludwig Richter – Gebet der Bekehrung

Ich habe Gott, ich habe meinen Heiland gefunden! Nun ist alles gut, nun ist mir ewig wohl! Wie herrlich ist jetzt mein Leben! Welche unbeschreibliche Seligkeit gibt doch der Glaube an Jesum! O könnte ich doch mein Glück recht vielen anderen Menschen mitteilen, könnte ich in Liedern und Bildern ausströmen, was mein Herz so überschwänglich erfüllt, so glücklich macht! O würde ich immer erfüllter von deiner heiligen Liebe! Das ganze Leben sei Liebe! Amen.

Aus dem Sacramentarium Gregorianum

Herr Gott, himmlischer Vater, du weißt, dass wir in so mancher und großer Gefahr vor menschlicher Schwachheit nicht können bleiben: Verleihe uns an Leib und Seele Kraft, dass wir alles, was uns um unserer Sünde willen quält, durch deine Hilfe überwinden, durch unsern Herrn Jesum Christum, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geiste lebet und regieret von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Alexandre Vinet – Gebet um die Freude

O Gott meines Heils! Übe mich in die Freude ein! Lass mich an jedem Tag von neuem deine Wohltaten überdenken, damit meine Seele deren keine vergesse. Gib es, dass ich in meinem vergangenen Leben deiner Spuren gedenke, da du über meinem Herzen wachtest, das auf sich selbst nicht abgab. Schenk es, dass ich mich an all das erinnere, was du für mich tatest, um mich mitten in meinen Versuchungen und Zweifeln zu erleuchten und zu ermutigen. Verleih es mir, dass ich dich anbete, der du mich unaufhörlich mit deinen Gnadengaben überschüttet hast und so vielfältige Mittel aufwendest, damit ich in dir bleibe. Darum gib es, dass ich Tag und Nacht den Abgrund deiner Güte betrachte und dass ich mit meinem neuen Herzen vertiefe, was du mir gegeben hast. Lass meine Seele jauchzen in dir, mein Heiland, damit sie Anteil gewinne an deiner Liebe. Amen.

Julius Melcher – Gebet um die verlorene Heimat

Herr, ich habe meine Heimat verloren. Fremde Menschen gehen jetzt durch meine Türe ein und aus. Und mein Herz ist zerrissen. Wie soll ich die nicht hassen, die mein Leben zerstört haben.
Du hast geboten, dass wir für unsere Feinde beten sollen. Herr, versöhne mein Herz. Auch sie sind arme Menschen, die vom Fluch ihrer Schuld nicht mehr loskommen. Es ist auch unsere Schuld. Herr, führe uns alle in deinen Frieden.
Segne meine liebe Heimat auch jetzt. Mache ihre Felder fruchtbar, erhalte die Schönheit ihrer Fluren. Wehre in ihr der Zerstörung und dem Verfall. Lass alle deinen Frieden haben: sie, die in unserer Heimat wohnen, und uns, in deren Herz sie lebt. Öffne uns die Wege, die in die Heimat führen, aber lass sie keine Wege des Blutes und Hasses sein.