Durchsuchen nach
Schlagwort: Unwetter

Johann Friedrich Stark – Bei aufziehendem Unwetter

Johann Friedrich Stark – Bei aufziehendem Unwetter

O du starker und allmächtiger Gott! ich höre deine Stimme in den Wolken; wie deine Blitze leuchten, und wie dein Donner brüllt. Stark ist dein Arm und groß deine Gewalt, und wann du wolltest, so könntest du mich alle Menschen in einem Augenblick sammt allen Kreaturen zu Boden schlagen. Aber ach Herr, Herr! gedenke nicht der Sünden meiner Jugend, noch meiner Übertretung, gedenke aber mein nach deiner Barmherzigkeit um deiner Güte willen. Ach! strafe mich nicht in deinem Zorn, und…

Weiterlesen Weiterlesen

Johann Friedrich Stark – Nach einem Unwetter

Johann Friedrich Stark – Nach einem Unwetter

Gelobt sey Gott, daß er die Gefahr so glücklich abgewendet hat! Mir war bange, da ich deine mächtige Stimme, du Herr aller Herren, in den Lüften hörte. Groß war die Gefahr, in der ich mit den Meinigen schwebte; aber du, Herr! hast mein kindliches Gebet erhört, und die Gefahr abgewendet, und Haus und Hof und die prangenden Feldfrüchte mit allmächtiger Hand beschirmt. Deine Güte ist es, daß wir unter dem Schatten deiner Flügel trauen, und nun wieder sicher wohnen können….

Weiterlesen Weiterlesen